Fr / 01.04.16 / 18 Uhr
Werkstattkino München zeigt
«Couch» u.a.

«Couch»
Deutschland 1985, S-8mm, Farbe und s/w, stumm, ca. 30min.
Regie: Anatol Nitschke
Kamera: Anatol Nitschke, Reinhard Eggersdorfer
Mit Florian Süssmayr

Situationen auf einer Couch. Hübsche Jungs und Mädchen in Stillleben, 3-Minuten-Vignetten, meistens mit Süssmayr. Er ist verliebt in Andrea, sie knutschen. Irgendwann trainiert er. Dazwischen zwei Jungs beim Sex. Dann wieder Süssmayr, der in die Kamera schaut, im Hintergrund wird gebumst. Einer poliert seine Kawasaki. Jeder hat seine Zeit. Gedreht im Atelier von Hans-Jörg Mayer, der die Couch später ausgestellt hat.

«1984. Wir hatten uns eine Braun Nizzo gekauft und wollten alle festhalten, die wir hübsch fanden. In Miniaturen, in Situationen, in Verkleidungen. Alle bekamen Rollen und in diesen haben sie sich selbst gespielt. Jeder nahm sich wichtig und ist deshalb gut. Süssmayr hatte natürlich die Joe Dallesandro-Rolle. Er sollte nur schauen und sich kämmen und nicht zuviel machen. Die Kamera hält drauf und schaut zurück.» (Anatol Nitschke)

«Andy Warhol. die New Yorker Schule der sechziger Jahre. Ein Neorealismus, der auf Hollywood zurückgriff, um Second-hand-Material aus ihm zu machen. Anatol Nitschke, der die Spirale um eins weiterdreht, und heute das gleiche mit Warhol macht.»
(Frieda Grafe, Süddeutsche Zeitung)

Karten bitte telefonisch oder über E-Mail reservieren!

Ausschnitt aus «Couch», Anatol Nitschke, 1985
mit Florian Süssmayr, Andrea Hagen, Doris Kuhn, Wolfgang Flatz, Sophie, Wolfgang W.Werner, Hans Schifferle u.a.
Standfotografie: Hans-Jörg Mayer, Wolfgang W.Werner