Fr / 01.03.19 / 19 Uhr
First Friday mit RE:BOOT und Tom Simmert

Wie jeden ersten Freitagabend des Monats öffnet die Kunsthalle ihre Türen für Nachtschwärmer. Im März sind RE:BOOT und der Live-Act Tom Simmert zu Gast.

RE:BOOT ist ein Kollektiv von Künstler*innen, Designer*innen, Forscher*innen, DJs und Promoter*innen aus Hamburg, Frankfurt und Berlin. Deren Ziel ist es, nicht-westlichen Subkulturen in der heutigen Zeit eine andere, erweiterte Wahrnehmung zu verschaffen. Sie arbeiten eng mit dem größten afrikanischen Musikarchiv Europas, AMA, zusammen. Im Jahr 2016 startete die AMA das größte Digitalisierungsprojekt afrikanischer Musik der Geschichte in Kooperation mit RE:BOOT. Gemeinsam versuchen sie, das dort gesammelte Wissen und die Musik zu verbreiten.

Das Archiv für die Musik Afrikas Mainz (AMA) reicht von: Field Recordings of Traditional Chants aus den 1950er Jahren bis zu südafrikanischen Kwaito Records aus den 1990er Jahren. Als DJ-Act liefern sie vielseitige Dj-Sets mit noch nie gehörten Aufnahmen des Archivs kombiniert mit zeitgenössischen Tanzproduktionen, die auf nicht-westlichen rhythmischen Einflüssen basieren.

Tom Simmert ist Live-Elektronikmusiker und (Musik-)Ethnologe an der Uni Mainz. Er improvisiert live mit zum Teil selbst gebauten Synthesizern, Drumcomputern und elektroakustischen Instrumenten und verbindet dabei die klangliche Ästhetik von House und Techno mit einer Vielzahl anderer Einflüsse.

Einlass: 19 Uhr
Führung: 20 Uhr
Eintritt: 5 / 3 Euro

Bild: Benedikt Luft