Do / 15.02.18 / 19.30 Uhr
Künstlergespräch mit Ludwig Seyfarth

Mit den Mitteln der Kunst erforscht Alex Hanimann unterschiedliche Bildwelten. Das können politische oder private Fotografien aus den 1970er Jahren sein, der Zeit, in der der Künstler erwachsen wurde, oder Bilder von Tieren, die durch im Wald aufgestellte Fotofallen entstehen. Was geschieht, wenn vorgefundenes Bildmaterial aus seinem historischen oder funktionalen Kontext herausgelöst und wie ein autonomes Kunstwerk vorgeführt wird?
Alex Hanimann und Ludwig Seyfarth sprechen über Formen der künstlerische Aneignung von Bildern und über die komplexe Beziehung zwischen Mensch und Tier.

Ludwig Seyfarth, Kunstpublizist und Kurator, lebt in Berlin. Seit 1987 ist er als freier Autor tätig. Lehraufträge und Gastprofessuren an verschiedenen Kunsthochschulen. 2007 erhielt er den ADKV-ART COLOGNE Preis für Kunstkritik. Er ist Kurator und künstlerischer Berater für
KAI 10 | Arthena Foundation, Düsseldorf und Generaksekretär der deutschen Sektion des internationalen Kunstkrtitikerverbandes AICA.

Eintritt:
5 €
3 € ermäßigt

Foto: Ludwig Seyfarth


Alex Hanimann, o. T. (Deer), 2017, Leuchtkasten, 72 x 100 cm
© Alex Hanimann und VG Bild-Kunst, Bonn 2018