Do / 06.07.17 / 11-21 Uhr
Pure Fyction
Projections #2: The Tempest Project

Performance und Installation: Pure Fyction «The Tempest Project»
Pure Fyction präsentiert «The Tempest Project»: Eine viertägige temporäre Installation, eine Mise en Scène und Performance-Zone im Hauptraum der Kunsthalle Darmstadt. Dramatische Performances lehnen sich an Shakespeare‘s «The Tempest» an.

Pure Fyction ist ein Künstlerkollektiv, kommend aus dem Pure Fiction Seminar der Staedelschule, initiiert von Autor Mark von Schlegell im Jahr 2011.
Durch ihre Fiktionen und Performances gewinnt man distant reflexive, sowie absurde Blickwinkel auf die Gegenwart.
Die Performances finden in englischer Sprache statt.

«Projections» ist ein Programm mit zeitbasierten Arbeiten, organisiert von der Kuratorin Juliane Duft und dem Künstler Julian Irlinger, das ein Modul in der Ausstellung «Planet 9» bildet. Es fokussiert die Annäherung an Formen literarischen und filmischen Erzählens in der Gegenwartskunst.

Performance, Pure Fyction, 2016
© Pure Fyction


The Tempest Project
© Pure Fyction / Amy Ball