Di / 20.06.17 / 19.30 Uhr
Hessische Theatertage
HASS - La Haine. Bis hierher lief’s noch ganz gut.

Ein Stück der
Landungsbrücken Frankfurt
nach dem Film von Mathieu Kassovitz
Mit Amin Biemnet Haile, Jochen Döring, Hadi Khanjanpour

Während einer Polizeikontrolle wird ein «Junge aus dem Viertel»
lebensgefährlich verletzt und fällt ins Koma. Außerdem verliert
ein Polizist bei den folgenden Krawallen seine Dienstwaffe. Diese
findet Vinz. Mit seinen Kumpels Saïd und Hubert wartet er auf die folgende Nacht. Ob er «La Haine» nach dem Massaker bei Charlie Hebdo heute anders drehen würde? «Ich würde ihn gar nicht drehen”, sagt Regisseur Mathieu Kassovitz. HASS ist eine Komödie und über die Gebrüder Kouachi kann er nicht lachen. Warum machen wir das dann aber jetzt im Theater? Ein im Frankfurter Westend aufgewachsener Lauch mit Bildungsbürgerhintergrund inszeniert eine Kartoffel, einen irgendwie arabisch Aussehenden und einen Schwarzen?
Weil man nicht extra bis nach Dessau reisen muss, wo sich ein Asylbewerber unter polizeilicher Aufsicht selbst verbrennt, oder zu NSU-Ermittlern, die dachten, die Täter müssten Täter aus einem fremden Kulturkreis kommen, da Töten unserem Normen- und Wertesystem widerspräche, um über Rassismus nachzudenken. Man kann auch ganz einfach mal bei der Besetzungslogik in Film und Theater anfangen.

Gefördert vom Kulturamt der Stadt Frankfurt.

Regie, Konzept, Bühne, Kostüm:
Linus Koenig

Musik:
Thomas Buchenauer (MESSER BRÜDER)

Dramaturgie:
Hannah Schassner

Die Veranstaltung ist Teil des Programms der Hessischen Theatertage 2017 veranstaltet durch das Staatstheater Darmstadt.
Veranstaltungsort: Kunsthalle Darmstadt

Tickets im Vorverkauf des Staatstheaters Darmstadt oder an der
Abendkasse!

Freie Platzwahl, der Einlass beginnt um 18 Uhr.

HASS, Amin Haile, Hadi Khanjanpour, Jochen Döring
Foto: Niko Neuwirth


HASS, Jochen Döring, Amin Haile, Hadi Khanjanpour
Foto: Niko Neuwirth