Loris Gréaud
Glorius Read: Sailore Drug
09 06 19
04 08 19

Zum Abschluss der 2014 begonnenen Generalsanierung der Kunsthalle Darmstadt wird ab August 2019 auch der Vorplatz eine grundlegende Umgestaltung erfahren. Neu gepflanzte Bäume und Bänke laden Passanten zum Verweilen ein und der Abriss des Zauns verbessert die Anbindung an die umgebende Stadtland-schaft. Der finalen Verwand-lung des Platzes wird die Intervention «A Glorius Read: Sailore Drug» von Loris Gréaud vorausgehen.

Der französische Installations-künstler, Filmemacher und Architekt ist bekannt für seine atmosphärisch dichten, die Ausstellungsorte regelrecht überwuchernden Installationen. Während der Biennale in Venedig 2017 hauchte er einer seit langem stillgelegten Glasmanufaktur auf der Insel Murano mit seinem Projekt «The Unplayed Notes Factory» neues Leben ein. Seit November 2018 ist seine Einzelausstellung «Sculpt: Grumpy Bear, The Great Spinoff» im Tel Aviv Museum of Art zu sehen. Ab Juni 2019 versetzt sein ortsspezifisches Projekt «A Glorius Read: Sailore Drug» Räume und die nähere Umgebung der Kunsthalle Darmstadt in einen Zustand der Transformation, der den kommenden Gestaltwechsel des Ortes antizipiert.

Loris Gréaud (*1979 Eaubonne, Frankreich) lebt und arbeitet in einem Vorort von Paris. Seine Arbeiten wurden unter anderem in Paris, London, Dallas, Los Angeles, Venedig und Wien ausgestellt und sind in zahlreichen internationalen Sammlungen vertreten.

Weitere Informationen folgen in Kürze.

Eröffnung: 08.06.2019