Sa / 11.06.16 / 19
Filmkollektiv Frankfurt
Großer 16 Millimeter-Abend

Eine Symphonie für alle Sinne, malerischer Rauch, verzauberte Tinte, augenblicksschnelle Portraits der Lebenden und Toten: inspiriert von der Ausstellung „Malerei als Film“ lädt der vom Filmkollektiv Frankfurt zusammengestellte 16mm-Filmabend zu einer Reise durch die virtuosen Bandbreiten des malerischen Films ein. Die analoge Vorführung sämtlicher Arbeiten gibt dem Zuschauer die – inzwischen so selten gewordene – Möglichkeit, die mehr und zumeist weniger bekannten Meisterwerke in ihrer ganzen haptischen und sinnlichen Präsenz zu erfahren.

Programm:
Motion Painting No. 1, Oskar Fischinger, 1947
Encre 25/12/96, Marcelle Thirache, 1996
Encre 08/02/97, Marcelle Thirache, 1997
The Act Of Seeing With One's
Own Eyes, Stan Brakhage, 1971

Pause (ca. 20 Min.)

GA, Stephanie Maxwell, 1982
Denaturierte Abendunterhaltung, Horst Dieter Bürkle, 1967
Kiri (The Fog), Takahiko Iimura, 1970
Fumée, Georges Rey, 1982
Glass, James Herbert, 1976

Gesamtlänge: 108 Min.


Mit freundlicher Unterstützung des Werkstattkinos München und den Internationalen Kurzfilmtagen Oberhausen.

(Achtung: Nur 20 Sitzplätze. Karten bitte telefonisch oder per E-Mail reservieren.)

Filmstill aus Fumée, Georges Rey, 1982


Motion Painting No. 1, Oskar Fischinger, 1947


Filmstill aus Kiri (The Fog), Takahiko Iimura, 1970